Ausgewählte, nützliche Informationen und Materialien rund um das Thema Gesundheit

Aktuelles zur Patientenuniversität

Wenn es um Gesundheit und Krankheit geht, sind gute Informationen, ausreichende Erklärungen und verständliche Hinweise wichtige Grundlagen. Hier finden Sie

  • Tipps für das Arztgespräch...HIER
  • Checklisten ...HIER
  • Behandlungsfehler ...HIER
  • Gesundheit im Internet ...HIER

Aktuelles

17. Dez

Reihe „Künstler und Krankheiten“ beginnt 2016 mit einem Vortrag zu Francisco de Goya

Mehrmals im Jahr ist Zeit für „Große Künstler und ihre Erkrankungen“ in Zusammenarbeit mit dem Kunstforum der MHH. Hier wird im großen Hörsaal jeweils ein Maler, Schriftsteller oder Musiker vorgestellt. Im Mittelpunkt stehen das Werk und kunsthistorische Aspekte des Schaffens. Auch werden die Erkrankung der Künstler, ihr Umgang mit der Krankheit und schließlich die kreative Bewältigung von Kranksein thematisiert.

Im Januar 2016 beginnen wir mit einem Vortragsabend unter dem Titel: „Francisco de Goya und seine plötzliche Taubheit“.

Francisco de Goya (1746 – 1828), Sohn eines Vergolders und einer verarmten Landadeligen, gilt als einer der wichtigsten Porträtisten Spaniens. Er lebte und wirkte in der Zeit der Romantik und des Klassizismus, brach jedoch mit seinem Malstil mit den Idealen dieser Zeit.

Prof. Dr. med. Hermann Haller beschreibt Leben und Werk von Goya, er geht dabei besonders auf den historischen Hintergrund, die Entwicklung der Malerei und die in den Bildern festgehaltene kritische Haltung des Künstlers zu der Politik seiner Zeit ein.

Prof. Dr. med. Reinhard Dengler wird die neurologischen Ursachen für eine akute Taubheit vorstellen und auch umreißen, welche diagnostischen und therapeutischen Verfahren hier heute angewendet werden.

Wir laden alle Interessierten am 28.01.2016 von 18.00 bis 19.30 Uhr in Hörsaal A ein – bitte beachten Sie, dass wir ausnahmsweise nicht den großen Hörsaal F nutzen können. Regulärer Eintrittspreis: 8,00 Euro, Ermäßigungen sind möglich.

17. Dez

Kompetent in Gesundheit und Krankheit – Eine neue Seminarreihe am Start

Die Patientenuniversität hat eine neue Seminarreihe mit dem Titel „Kompetent in Gesundheit und Krankheit“ aufgelegt. Hier bieten wir über das Jahr verteilt in den Räumen der Patientenuniversität in der Karl-Wiechert-Allee 3 verschiedene Seminare an. In den Seminaren mit maximal 16 Personen können die Teilnehmenden unterschiedliche Themen erarbeiten und praktisch erproben. Seminarthemen sind:

Schnell informiert, gut informiert? Informationen mit dem Tablet finden und nutzen

Wissenschaft unter der Lupe - Was müssen Patienten wissen?

Mit Ärzten gut reden – Tipps, Strategien, Übungen

 

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite.

17. Dez

Seminar „Unter der Lupe“ mit dem Gesundheitspreis „Initiative Patient 2015“ ausgezeichnet

Das von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Patientenuniversität (Inga Münch, Maria Rutz, Antje Meyer, Mika Jung und Daniel Nowik) entwickelte Seminarkonzept „Unter der Lupe“ hat das Ziel, Menschen bei der Suche und der Interpretation von medizinischen Informationen zu unterstützen.

Dazu gehört u.a., wie Studien und statistische Grundbegriffe zu verstehen sind, wie man die Studienqualität beurteilt oder wie man die Ergebnisse von Studien auf den eigenen Fall übertragen kann. Das Seminar wurde bereits im Herbst in der Patientenuni erfolgreich durchgeführt, wichtig war auch, dass von Anfang an die Teilnehmer in die Konzeption eingebunden waren.

Die Idee und die teilnehmerorientierte Umsetzung überzeugte die hochrangige Jury. Herzlichen Glückwunsch!

17. Dez

Veranstaltungsreihe „Gesundheitsbildung für Jedermann“ für das erste Halbjahr 2016 ist online

Auch im kommenden Jahr 2016 bietet die Patientenuniversität der Medizinischen Hochschule Hannover wieder interessante Abendtermine zu gesundheits- und krankheitsbezogenen Themen an. In Kooperation mit klinischen und theoretischen Instituten der MHH und vielen Experten stehen diese Abende unter dem Motto: „Wissenschaft, Medizin und Gesundheitssystemwissen zum Anfassen“. Interaktiv, durch Vorträge, Mitmach- und Lernstationen sowie durch Gespräche mit Experten, stehen die Themen Schlafstörungen, Polyneuropathie, plastische Chirurgie, Darmerkrankungen, Chronische Schmerzen, Medikamente, Rheumaorthopädie und Bindegewebe im Fokus der Gesundheitsbildung.

 

Weitere Informationen finden Sie auf unseren Internetseiten.

17. Dez

Buchvorankündigung: Selbsthilfe und Selbsthilfeunterstützung in Deutschland

Die gesundheitsbezogene Selbsthilfe in Deutschland hat sich – ausgehend von einer auf gegenseitige Hilfe ausgerichteten Bewegung – zu einem wichtigen Mitgestalter sozialer und gesundheitlicher Versorgung entwickelt. Die SHILD-Studie vermittelt auf Basis einer bundesweiten Befragung von Selbsthilfegruppen, -organisationen und -unterstützungseinrichtungen sowie Kooperationspartnern der Selbsthilfe einen tiefen Eindruck von diesen Entwicklungen, beschreibt Ziele und Erfolge, aber auch Potentiale und zukünftige Herausforderungen aus Sicht der Menschen, die sich in der Selbsthilfe engagieren.

Herausgegeben wird das Buch von Christopher Kofahl, Frank Schulz-Nieswandt und Marie-Luise Dierks, es ist im Lit.-Verlag erschienen und kostet 39,90 € (Medizinsoziologie, Bd. 24, 360 S., ISBN 978-3-643-13267-3).

sponsoren