Ausgewählte, nützliche Informationen und Materialien rund um das Thema Gesundheit

Aktuelles zur Patientenuniversität

Wenn es um Gesundheit und Krankheit geht, sind gute Informationen, ausreichende Erklärungen und verständliche Hinweise wichtige Grundlagen. Hier finden Sie

  • Tipps für das Arztgespräch...HIER
  • Checklisten ...HIER
  • Behandlungsfehler ...HIER
  • Gesundheit im Internet ...HIER

Aktuelles

05. Nov

Jeden Tag für das Leben - Tag der offenen Tür in der MHH

Medizin zum Anfassen, Ausprobieren und Mitmachen präsentieren Kliniker und Forscher der MHH am Sonnabend, 5. November 2016, beim Tag der offenen Tür, dem Beitrag der MHH zum fünften November der Wissenschaft. An zahlreichen Infoständen und bei Führungen können sich die Besucher einen Überblick über neueste Behandlungsmethoden und aktuelle Forschungsprojekte verschaffen, außerdem stehen MHH-Experten Rede und Antwort.

Die MHH lädt alle Interessierten ein am

  • Sonnabend, 5. November 2016
  • 11 bis 15 Uhr
  • Gebäude I1, alle drei Ebenen, Carl-Neuberg-Straße 1,
    30625 Hannover
    .

 

Vom Tatort ins Labor führen die Rechtsmediziner die wissenshungrigen Besucher und räumen dabei mit so manchem (Fernseh-)Vorurteil auf. Die Experten der Klinik für Rehabilitationsmedizin zeigen, wie man mit einem motorischen Training auf dem „Wackelbrett“ Gleichgewichtsstörungen beheben kann und am Stand des Instituts für Humangenetik können sich Interessierte ihren Stammbaum selbst legen. Die Klinik für Plastische, Ästhetische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie stellt ihre Expertise bei der Versorgung von problematischen Wunden ebenso wie ihr Know-how in Sachen Brustrekonstruktion und Brustimplantate vor. Dazu stellen sich die Ausbildungsberufe der Hochschule vor, ebenso gibt es Informationen zum Bundesfreiwilligendienst und zum freiwilligen Wissenschaftlichen Jahr in der MHH.

Die Mitarbeiter des Instituts für Diagnostische und Interventionelle Radiologie erwarten die Besucher vor Ort an drei Großgeräten und erklären deren Funktion: Computertomograph, Magnetresonanztomograph und Angiografie. Gleichzeitig bekommt man am Infostand des Instituts einen Einblick in die neuesten Techniken. „Die Welt unter dem stärksten Vergrößerungsglas“ erwartet Interessierte bei einer Führung zum Elektronenmikroskop in der Anatomie. Um die Entwicklung innovativer zell- und gentherapeutischer Ansätze bei Erkrankungen des Blutes geht es bei einer Tour in die Labore der Experimentellen Hämatologie. Wie Medizinstudierende ihre praktischen Fähigkeiten trainieren, zeigt das Lehr- und Trainingszentrum Skills Lab. Und auch der Rettungshubschrauber Christoph 4 lässt sich wieder in sein „Innenleben“ schauen.
 

 

08. Sep

Podiumsdiskussion und Kurzfilme im HAZ-Forum

Moderne Zelltherapien – Stammzellen bei Herz- und Lebererkrankungen

Patienten mit schwerwiegenden Erkrankungen der Leber und des Herzens kann bisher oft nur durch eine Organtransplantation das Leben gerettet werden. Moderne Zelltherapien mit Stammzellen könnten eine Alternative zur Organtransplantation bieten. Wie ist der Stand der Forschung? Welche Aussichten zeichnen sich für die Klinik und die Anwendung ab? Und welche ethischen und rechtlichen Regeln gibt es für den Umgang mit Patientenzellen in der Forschung?
Exzellent besetzt: Ärzte und Wissenschaftler des Exzellenzclusters REBIRTH von der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) und der Leibniz Universität Hannover (LUH) stellen den aktuellen Stand der Grundlagenforschung, den möglichen klinischen Einsatz und dazugehörende medizinethische Aspekte vor. Kurze Filme veranschaulichen ihre Arbeit. Anschließend diskutieren sie Einsatzmöglichkeiten von Stammzellen bei Herz-und Lebererkrankungen und beantworten Fragen aus dem Publikum.

19:00 Einlass& Posterausstellung zu Stammzellen
19:30 Podiumsdiskussion & Kurzfilme
21:00 Ende
ORT:  HAZ Anzeiger-Hochhaus, Schalterhalle; Goseriede9

HAZ-Tickets: 3€

Bestellung per
Tel.: 0511/1212 3333
http://bit.ly/haz-forum-stammzellen

24. Aug

Kostenfreie INSEA Kurse - noch freie Plätze für September

Das Leben mit einer chronischen Erkrankung oder anderen Beeinträchtigungen ist nicht immer einfach und erfordert von den Betroffenen und ihren Angehörigen häufig Veränderungen im Alltag. Deshalb bietet die Patientenuniversität an der MHH kostenlose Selbstmanagement-Kurse (INSEA) an. Für die Kurse im September sind noch freie Plätze vorhanden.

Kurs 20 – Freitags 15:00 Uhr bis 17:30 Uhr
09. Sept. 2016, 16. Sept. 2016, 23. Sept. 2016, 30. Sept. 2016, 07. Okt. 2016, 14. Okt. 2016

Kurs 21 – Donnerstags 17:30 bis 20:00 Uhr
15. Sept. 2016, 22. Sept. 2016, 29. Sept. 2016, 06. Okt. 2016, 13. Okt. 2016, 20. Okt. 2016

Außerdem findet im September auch ein Kurs in Herford statt, für den auch noch freie Plätze zur Verfügung stehen:

Kurs Herford – Freitags 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr
09. Sept. 2016, 16. Sept. 2016, 23. Sept. 2016, 30. Sept. 2016, 07. Okt. 2016, 14. Okt. 2016

 

Melden Sie sich gerne unter der Telefonnummer 0511 / 532 - 8425 oder online an. Weitere Informatoinen bekommen Sie unter www.insea-aktiv.de

 

24. Aug

Gesundheitswegweiser für die Region Hannover veröffentlicht

Das Informationsportal für Gesundheitsberatung wurde um den Wegweiser für Gesundheitskurse in der Region Hannover ergänzt. Beide Portale befinden sich unter der Internetadresse www.InGe-Hannover.de. Bei der Gesundheitsberatung finden Sie Kurzprofile der Einrichtungen, ihre passende Gesundheitsberatung, schnell und übersichtliche Darstellung von mehr als 100 Einrichtungen rund um das Thema Gesundheit und deren Arbeitsschwerpunkte und vieles mehr.

Im Wegweiser für Gesundheitskurse finden Sie eine Übersicht über Anbieter von Gesundheitskursen mit ihrem Gesundheitsprogramm zu Ernährung und Bewegung, Stress und Entspannung, Sucht und Konsum in der Region Hannover.

Entwickelt wurde das Portal von der Patienten­universität, der BARMER GEK Hannover, der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Nds. e.V. und des Fachbereichs Gesundheit der Region Hannover. Diese Institutionen sind Mitglieder im Gesundheitsplenum für die Region Hannover, das Menschen dabei unterstützen will, aktiv etwas für ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden zu tun. Weitere Informationen unter www.InGe-Hannover.de
Hier finden Sie den Flyer
 

23. Aug

Studienteilnehmer gesucht: "Gesund durch Höhentraining"

 

Wir wissen seit langem, dass Ausdauertraining eine ganze Reihe positiver Wirkungen auf die Gesundheit hat. So vermindert es unter anderem das Risiko, an Herz-Kreislauferkrankung oder Typ 2 Diabetes mellitus zu erkranken.

Aus diesem Grund werden neue Trainingsverfahren untersucht, die eine besonders gute Wirksamkeit haben könnten. Eines dieser Verfahren, welches im Leistungssport bereits seit Jahren intensiv beforscht wird, ist das sogenannte Hypoxietraining (besser bekannt als Höhentraining).

Die Institute für Sportmedizin und Klinische Pharmakologie der MHH untersuchen nun in einer Studie, ob Ausdauertraining über 8 Wochen in sauerstoffreduzierter Umgebung („simuliertes Höhentraining“), zu größeren Gesundheitseffekten führt als Training unter normalen Luftbedingungen.

Sie bekommen hierbei die Gelegenheit, an einem individuell für Sie geplanten Trainingsprogramm teilzunehmen, bei dem positive gesundheitliche Effekte durch das Training zu erwarten sind. Ausführlich werden Ihr Zuckerstoffwechsel, Ihre Leistungsfähigkeit und Ihre Körperzusammensetzung vor und nach der Trainingsphase untersucht.

Wenn Ihr Interesse geweckt wurde schicken sie bitte eine kurze E-mail an haufe.sven@mh-hannover.de oder rufen Sie an: Tel: 0511 5350-8443. Sie erhalten dann unverbindlich weitere Informationen zur Studie.

Zusätzliche Informationen und ob Sie als Studienteilnehmer in Frage kommen erhalten sie hier.

sponsoren