Ausgewählte, nützliche Informationen und Materialien rund um das Thema Gesundheit

Aktuelles zur Patientenuniversität

Wenn es um Gesundheit und Krankheit geht, sind gute Informationen, ausreichende Erklärungen und verständliche Hinweise wichtige Grundlagen. Hier finden Sie

  • Tipps für das Arztgespräch...HIER
  • Checklisten ...HIER
  • Behandlungsfehler ...HIER
  • Gesundheit im Internet ...HIER

Aktuelles

14. Dez

Spende an "Ärzte ohne Grenzen"

In der Herbstreihe der "Gesundheitsbildung für Alle" haben wir vom 16. Oktober 2018 bis zum 11. Dezember 2018 bei neun Veranstaltungen die Teilnehmenden um eine Spende für die Hilfsorganisation „Ärzte ohne Grenzen“ gebeten. Wir freuen uns, dass wir die stolze Summe in Höhe von insgesamt 1265 Euro auf das Konto der Hilfsorganisation "Ärzte ohne Grenzen" überweisen konnten.

17. Okt

WOW - Rund 500 Teilnehmende bei der Auftaktveranstaltung der Patientenuni

Es gibt viele Möglichkeiten, das Thema Depression ins Gespräch zu bringen. Seit 10 Jahren engagiert sich das Bündnis gegen Depression in der Region Hannover für die Enttabuisierung der Erkrankung, für Aufklärung und Information. Nun gibt das 10jährige Bestehen Anlass zu den beiden Aktionswochen mit ihren vielfältigen Angeboten. Jede einzelne Veranstaltung ist besonders, informativ, unterhaltsam, einzigartig – und jede Veranstaltung beschäftigt sich auf ihre Weise mit dem Thema Depression.

Eine Veranstaltung fand in der Patientenuniversität der Medizinischen Hochschule Hannover statt. Am 16. Oktober haben Expertinnen und Experten aus der Region Hannover ab 18 Uhr mit rund 500 Teilnehmenden darüber gesprochen, wie sich Depression zeigt, wie sie behandelt werden kann, an wen man sich im Notfall wenden sollte und was ein Mensch für sich selbst tun kann, um mit depressiven Verstimmungen oder mit Depression angemessen und erfolgreich umgehen zu können.

Bis zum 27. Oktober können Sie weitere Veranstaltungen und Aktionen des Bündnisses gegen Depression in der Region Hannover besuchen. Weitere Informationen finden Sie hier https://www.hannover.de/Leben-in-der-Region-Hannover/Gesundheit/Beratung...

17. Okt

Prof. Dr. Marie-Luise Dierks stellt die Patientenuni bei H1 vor

Prof. Dr. Marie-Luise Dierks stellt die Patientenuniversität am 17.10.2018 im Rahmen der Sendung des Seniorenbeirats der Landeshauptstadt Hannover im Fernsehen zum Anfassen H1 vor. Um 19 Uhr - Schalten Sie ein.

17. Okt

Patientenuni grüßt Gesundheitsakademie am UKE in Hamburg

Am 15. Oktober hat das Universitätskrankenhaus Hamburg Eppendorf (UKE) seine Tore für die Gesundheitsbildung nach dem Vorbild der Patientenuniversität geöffnet. Mit einem riesigen Erfolg. Den Auftakt macht Prof. Dr. Stefan Blankenberg, Ärztlicher Leiter des Universitären Herzzentrums Hamburg, mit dem Thema „Was das Herz begehrt – wie den Motor des Lebens am Laufen halten?“. 300 Teilnehmende sind gekommen und haben sich umfassend informiert und angeregt mit den Expertinnen und Experten diskutiert.

Die Gesundheitsakademie UKE beginnt jeweils um 18.30 Uhr im Campus Lehre (Gebäude N55) auf dem UKE-Gelände. In einem 14-tägigen Rhythmus werden Expertinnen und Experten des UKE medizinische Themen verständlich vermitteln und über Prävention, Selbsthilfe, Vorsorge, Diagnostik, Behandlung und Rehabilitation informieren. Weitere Informationen erhalten Sie hier https://www.gesundheitsakademie-uke.de/

17. Okt

Wie sollen Spenderorgane verteilt werden?

MHH-Institut untersucht Meinungen, Vorstellungen und Wünsche der Bevölkerung zum Thema Verteilung von Spenderorganen / Studienteilnehmer gesucht.

In Deutschland warten derzeit mehr als 10.000 Menschen auf ein Spenderorgan – doch Organe sind aus unterschiedlichen Gründen knapp. Daher müssen bestimmte Faktoren bei der Verteilung berücksichtigt werden, zum Beispiel Dringlichkeit und Erfolgsaussicht. Das Institut für Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) sucht für ihre Studie „Präferenzen in der Verteilung von Spenderorganen“ Studienteilnehmerinnen und Studienteilnehmer, die in Gruppendiskussionen ihre Meinungen, Vorstellungen und Wünsche zum Thema äußern. Die Ergebnisse der Diskussionsrunden sollen in zukünftige Allokationsempfehlungen einfließen. Eingeladen sind alle Interessierten ab 18 Jahren. Stattfinden soll die Diskussion ab Ende Oktober in den Räumen der MHH und dauert etwa 2 Stunden. Nähere Informationen zur Teilnahme und zum Ablauf gibt es bei Carina Oedingen, Telefon (0511) 532-9462 oder per mail an oedingen.carina@mh-hannover.de

sponsoren